“Cavallino Amazing Peninsula”: ein Land zwischen dem Meer und der Venezianischen Lagune, mit einzigartigen Landschaften in der ganzen Welt, von „Barene“ (kleine Salzwasserflächen), „Ghebi“ und wunderschönen sandigen Stränden charakterisiert, wessen klares Wasser seit über zehn Jahren mit dem angesehenen Umweltpreis der Blauen Flagge ausgezeichnet werden.

Im Innenland wechseln sich schattige Pinienwälder und Naturschutzgebiete, Festungen und Reste der glorreichen Venezianischen Vergangenheit mit den Gemüsegärten und Campingplätze ab, in einer einzigartigen Kombination.

Der Name Cavallino stammt von den altertümlichen Ortsnamen „Equilium“, ein abgelegenes Land, wo die Pferde für das Römische Reich gezüchtet wurden, von welchem Lio Piccolo noch Spuren von Landhäuser und Mosaiken aufbewahrt werden.
Später, während dem Frühmittelalter, sah dieser Teil der Lagune den Aufgang von wichtigen Siedlungen wie Torcello, Ammiana, Costanziaco.

Die Halbinsel ist heute von mehreren Fließgewässern überquert, unter anderem der Fluss Sile, der Cavallino von Jesolo trennt, und von den Kanälen Pordelio, Saccagnana und Portosecco.

Diese wunderbare Landschaft ist am besten mit dem Fahrrad unterwegs zu bewundern, auf den zahlreichen Fahrradwegen, die die 15-Kilometer lange Küste entlangfahren.

Cavallino Treporti bietet eine gute Verschiedenheit an Restaurants, wo man die Spezialitäten, die unsere Gastronomie in Europa berühmt machen, genießen kann; Veranstaltungen, Dorffeste und Events wie das Beach On Fire, eine wunderschöne pyrotechnische Vorstellung, die die gesamte Küste umfasst, färben den jährlichen Kalender der Veranstaltungen an.

Das Litoral ist ein bevorzugter Startpunkt für die Ausflüge nach Venedig und den Inseln der Lagune, wie Burano (berühmt für seine Spitzen und die farbigen Architekturen), Murano (für die produktion von geblasenen Glas), Torcello, und San Francesco del Deserto.

Cavallino kennen zu lernen ist eine ständige und überraschende Entdeckung!

Mehr Infos finden Sie hier:
Webseite Parco Turistico Cavallino-Treporti

 

ZU SEHEN IN CAVALLINO-TREPORTI:

cosedavedere_400x160_01b
 

LEUCHTTURM VON CAVALLINO
Auch als “Leuchtturm des alten Piave” bekannt, er befindet sich an der Flussmündung des Sile in Cavallino, und wurde ursprünglich für Militärzwecke (Sichtung der durchquerenden Schiffe) von der österreichischen Regierung gebaut. In 1944 zerstört, wurde er zwischen 1949 und 1951 wiederhergestellt, und zur Zeit dient er als Büro für das lokale Hafenamt.

cosedavedere_400x160_02
 

LEUCHTTURM VON PUNTA SABBIONI
Dieser Leuchtturm wird auf Grund seiner Form auch “Pagode” genannt. Er befindet sich an der Westlichen Grenze der Cavallino Küste, am Ende des Dammes, der den Hafen von Punta Sabbioni/Lido begrenzt. Er ist mit einem schwarzweißen karierten Muster angestrichen, auf einem 26-Metern hohen Bau. 

cosedavedere_400x160_03
 

DORF VON LIO PICCOLO
Das Gebiet mit der ältesten Abstammung, die bis zur Römischen Keiserzeit zurückliegt, von Treporti aus einer Aussichtstraße erreichbar. Auf dem Platz kann man ein Herrenhaus aus dem sechzehnten Jahrhundert bewundern, und die kleine Kirche mit dem typischen Kirchturm, der Schneemadonna geweiht. Hier werden die kostbaren „Castraure“ (eine Art von Artischocken) gezüchtet.

cosedavedere_400x160_04
 

TREPORTI
Durch die Brücke auf dem Pordelio Kanal ans Land verbunden, und von den Inseln von Portosecco und der Chiesa gebildet. Das Zentrum mit dem schönen Platz ein Muss, sowie die Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit, auf Ende des fünfzehnten Jahrhundert zurückgehend, die in der Mitte vom Platz steht.

cosedavedere_400x160_05
 

SACCAGNANA
Saccagnana liegt an der nördlichen Grenze des Gemeindegebiets, mit dem wichtigen Wasserterminal, vom welchen die Motorbote nach Treporti abreisen, der gleich neben dem altertümlichen Gebäude des Zollamt vom 19. Jahrhundert liegt. Im kleinen Prà Platz kann man das alte Herrenhaus Zanella bewundern, eine Villa aus der Venezianischen Renaissance, im 16. Jahrhundert gebaut.

cosedavedere_400x160_06
 

MESOLE
Eine dünne Landstreife aus altertümlicher Abstammung, ihr Name stammt von „mensula“, „die Mittlere Insel“, da sie zwischen der Küste und Lio Piccolo liegt. Eines der mehr typischen Gebäude ist das Mensole Kloster, welches scheinbar an ein 1380 gegründetes Frauenkloster zurückweist.

cosedavedere_400x160_07
 

DIE ALTE FESTUNG (ODER TREPORTI FESTUNG)
Sehr faszinierend, dieses Gebäude wurde zwischen 1845 und 1851 von den Österreichern auf den Resten einer älteren französischen Festung hergestellt, und stellte für einige Jahrzehnte die wichtigste Abwehrkraft für den Hafen von Punta Sabbioni/Lido dar, wurde aber auch als logistische Militärbasis während den ersten Weltkrieges benützt.

cosedavedere_400x160_08
 

CAVALLINO PLATZ
Da es sich um das älteste Gebiet handelt, am Anfang des 14. Jahrhundert gegründet, ist die Küste nach seinen Namen genannt. Dieser Name stammt von „Equilium“ (Lateinisch für Pferd), und war bereits zur Zeit von den Römern besiedelt. Im schönen Santa Maria Elisabetta Platz kann man den alten Herrenpalast aus dem 15. Jahrhundert und die Kirche aus der Hälfte des 16. Jahrhundert, in welcher sich auch die historische Giacomo Bazzani (1890) Orgel befindet, bewundern.

cosedavedere_400x160_09

PUNTA SABBIONI
Punta Sabbioni ist ein Startpunkt um Venedig und die Lagune zu erreichen, und befindet sich auf einem kürzlich gebildeten Land, im großen Teil im 20. Jahrhundert nach dem Bau von dem Dam für den Hafen. Während den ersten Weltkrieg gab es hier ein Hangar für Wasserflugzeuge.

 

 

Um jedoch die historische Karte der gesamten Festungsanlage von Cavallino-Treporti kenne zu lernen, verweisen wir Sie auf das PDF „Cavallino-Treporti zur Zeit des ersten Weltkriegs“, von Furio Lazzarini entwickelt, welches noch weitere historische Gebäude von großem Interesse inkludiert, wie die Vettor Pisani und die Amalfi Batterie. So unglaublich es auch sein mag, wurden jedoch diese Gewässer von massiven Kampfschiffen durchquert, und in diesem Land kamen die Armeen der Entente mit denen der Mittelmächte zum Gefecht. Im Venezianischen Flachland sind die Spuren dieser enormen Schlacht fast verschwunden, doch unsere Küste bewahrt noch deutliche Beweise von seiner kriegerischen Vergangenheit auf, die von einem ganzen Festungssystem, Küstenbatterien, Kasernen, Pulverkammern und Aussichtstürmen.

Kontrollieren Sie die Verfügbarkeit und buchen Sie
WÄHLE DEINE FERIEN  
60+ 60+ 6-60 6-60 12+ 6+ 5 5 3-4 3-4 1-5 1-5 < 3 < 2 < 1 < 1 {{ageRange.minAge == ageRange.maxAge ? ageRange.maxAge : ageRange.minAge +'-'+ageRange.maxAge}}
Bitte geben Sie das Alter der Gäste bei Urlaubsantritt an
AUSWAHL UNTERKUNFT  
Vom  
Verpflichtend
Bis  
Verpflichtend
 
booking engine by POD.CAMP
‹ credits ›